2014….ADAC Training, teure Durchsicht mit neuen Reifen

Hui, das ist also mein erster Eintrag in 2014.

Nach dem Winterschlaf war eine neue Batterie fällig weil ich mein Bike zum Überwintern in unzuverlässige Hände gegeben habe. Der Vollidiot hat dafür auch noch Kohle genommen und dann trotz Zusage die Batterie nicht entsprechend gepflegt. Egal jetzt habe ich halt eine robuste Gelbatterie und der Typ soll glücklich werden mit den paar Kröten (wirklich arm Alter)

Parkplatz auf dem ADAC Gelände in Linthe

Parkplatz auf dem ADAC Gelände in Linthe (klick image für grosse Ansicht)

Dann gab’s im April ein ADAC-Fahrsicherheitstraining in Linthe. Ich hatte da noch einen Gutschein, aus eigener Tasche wäre mir das zu teuer gewesen. Die Anlage war prima. Der Trainer wusste wovon er redet, aber das wars dann auch schon. Es waren zuviele Teilnehmer, mehr als für eine Gruppe vorgesehen, was dann natürlich die Qualität des Trainings für die einzelnen Teilnehmer mindert. Es waren einige Anfänger dabei, routinierte Fahrer wollten sich auf ihre neuen Maschinen einüben und es gab auch Fahrer die das zu Beginn jeder Saison wiederholen. Für mich nur bedingt nachvollziehbar, weil ich da nicht wirklich „bahnbrechendes“ gelernt habe. An den Stellen, wo es dann spannend wurde, wurde auf das weiterführende Training des ADAC verwiesen. Insgesamt empfand ich die Veranstaltung als überteuert mit wenig Lerneffekt. Beim ADAC werde ich wohl kaum nochmal ein Training absolvieren, Abzocke.
Letztlich wurde das Ganze nachmittags wegen schlechtem Wetter auch vorzeitig abgebrochen, ok ok für den Regen kann der ADAC nun wirklich nix. 😉

Im Juli war dann die 18T km Durchsicht fällig, die diesmal finanziell so richtig in die Vollen ging, Bremsklötze, Filter, Öl, Bremsflüssigkeit usw. und neue Reifen, das kostet. Aber immerhin hat das erste Paar Reifen auch richtig lange gehalten, eben mehr als 17.000 Kilometer. Jetzt habe ich die hier drauf.

Was sonst noch so passierte diesen Sommer, lest ihr, wenn ihr wollt demnächst hier

Durchsicht-ige Grüße DxU

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.