Der Sommer kann kommen

…oder ist schon da. Heute stieg das Thermometer mal wieder über 25 Gradf Celsius und ich war nach 10 Minuten in meiner Kombi schon mehr als leicht angschwitzt. Nicht dass ich mir neue Klamotten schon wieder leisten könnte, aber hey die Temperaturen sind echt nicht auszuhalten und der Sommer fängt erst an. Ich war neulich schon bei Polo, bezahlbares hab ich aber nicht gefunden, oder es war eben zu teuer. Und auch in anderen Läden fand ich nicht das passende finanziell akzeptable. Also heute ab zu Louis und nach langen 1 1/2 Stunden bin ich mit neuer heller Sommerjacke (mit herausnehmbarem Innenfutter und extrem luftdurchlässig, trotzdem mit Protektoren gut ausgerüstet), neue Handschuhe, (auch stark perforiert , kurzem Schaft, auffälligen Handknöchelschutz und abriebfestem Ballen) und sommerfreundlichen knöchelhohen Bikerschuhen wieder raus. Wie schon bei den Stiefeln, landete ich auch bei den Schuhen recht schnell wieder bei Daytona, es sind und bleiben einfach die besten. Ok und diesmal waren sie nicht ganz so teuer.
Anschliessend schnell zum Fitness, aber bei der Hitze, schafft man nicht wirklich was, ab da dann mit den neuen Sachen, durch die Stadt , ein paar wege erledigt und Einkauf und schon auf den ersten Metern, war der angenehme effekt zu spüren, Hände schwitzen nicht und auch der Oberkörper bleibt wohl temperiert. Tja und meine Brieftasche ist jetzt aus Zwiebelleder,wenn ich rein schau bekomme ich das Heulen.

luftig-sommerliche Grüße DxU

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Tausend Kilometer

…sind längst gefahren. Heute habe ich meine Honda zur ersten Inspektion in die Werkstatt gebracht. Aber diese ersten 1000 Kilometer hatten es in sich und ich fühle mich immer noch so richtig wohl auf dem Maschinchen. Nur wirds langsam ziemlich warm draussen. Bei 27 Grad Aussentemperatur durch den Berliner Berufsverkehr, wurde mir heute mal wieder bewusst, ich brauch unbedingt ne Sommerjacke fürs Mopped, nun einfach irgendwas übers Shirt ziehn bringt ja auch nix, sollten schon Protektoren reinpassen.

Ok vor 1 1/2 Wochen war ich zum Angrillen. Mit Kollegen gings im südlichen Brandenburg an einen versteckten See. Freitag am späten Abend kamen wir zu viert an. Im Dunkeln fand ich fürs Bike keinen geeigneten Stellplatz, dessen Untergrund fest genug war, um dem Bike-Ständer genug halt zu geben.Und ehe das ganze Ding umkippt, wurde die Honda halt kurzerhand an einen Baum gelehnt, nicht die Traumlösung, aber dank Tankhaube, war der Lack ja geschützt. Ok, schnell noch Holz zusammengetragen, Lagerfeuer entzündet, Mucke aus den Autoboxen und Bierchen auf. Irgendwann fiel uns nach einigen Flaschen ein, dass es ja ne gute Idee wäre jetzt die Zelte aufzubauen….Och neeeeeee, ehm naja draussen schlafen wollte auch keiner, also los Taschenlampen an, Zelte ausgerollt und tatsächlich stand der erste Iglu nach 5 Minuten, weitere 10 Minuten, und wir hatten ein großes 4-Mann Zelt, in klassischer Stangenbauweise fertig und auch das 3. Zelt stand nach kurzer Zeit….irgendwie. Ok B-Note war wohl nicht so gut, aber immerhin hielten die Teile die ganze Nacht und auch noch die Nächste. Am Morgen, wann immer das auch war, erstmal Bierchen, dann ordentlich Grill- und Lagerfeuergrube gebaut und da es ziemlich windig war, gabs zum See hin noch ne große Plane, die sogar ein paar Stunden hielt, wie zu sehen, war da aber auch ordentlich Wind hinter. Ich hatte ja  Bedenken, dass die Insel sich irgendwann beginnt zu bewegen…. Aber dann gab das „Segel“ doch nach, erst oben dann unten, dann links, dann rechts…. irgendwie haben wir es dann doch noch fest bekommen. Als dann alle Leute am Nachmittag da waren, sammelten wir erstmal fleißig Holz im Wald,nö nix abgehackt oderso, nur rumliegendes Geäst. Aber vor dem Lagerfeuer, kam erstmal ordentlich Grillkohle in die Kuhle, Grillrost drauf und gut eingelegtes Fleisch drauf. Hey war das lecker, dazu Fladenbrot, etwas Grillkäse und… Bierchen. Dann irgendwann gings mit Lagerfeuer los. Musik kam diesmal aus richtigen Boxen, dank Aggregat schön laut, die ganze Nacht. Immerhin, Kühlschrank brauchten wir nicht noch mit Strom beliefern, da gabs den großen natürlichen, auch „See“ genannt. Allerdings, wärs mir zum Zähneputzen  ungekühlt lieber gewesen. Tja und schon wars wieder Sonntag. Die, die nicht schon in der Nacht los mussten, wurden irgendwie von der Sonne wachgekitzelt, Aufräumen, ein Kollege besorgte noch Kaffee und irgendwie musste ich meine ganzen Utensilien, wieder aufs Mopped verfrachten.

Sachen an, Helm auf und los gings wieder nachhause.


Ein suuuper tolles Wochende und allen war klar, das muss wiederholt werden.

Kühle Grillgrüße DxU

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Laderaum satt

So, eben war ich wieder mal bei meinem Händler und habe mir die reklamierte Tankhaube anbringen lassen. Scheeeeen
Und danach  gleich mal zu Kaufland und fett eingekauft.
Tankrucksack vorne, Rucksack aufm Rücken und Topcase hinten, boah was ich da wegschleppen kann und dabei hab ich noch nicht mal die Seitenkoffer angebracht. Vorher habe ich mir gleich noch n Sixpack Zurrgurte mit Ratsche gekauft, nicht dass ich so viele jetzt bräuchte, aber die waren im Angebot für n 30er bei Louis da konnte ich ja auch nicht nein sagen.
Am WE gehts zum Zelten und Grillen, da können die ja mal zeigen was sie „halten“.

gepackte grüße DxU

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

richtig geheizt

So langsam werde ich vertraut mit der heissen  Honda Biene.
Am Wochenende gings zu meiner Familie, ca 130 Km Autobahn und große Teile davon kein Speedlimit.
Sehr voll wars auch nicht am frühen Freitag Nachmittag und so hab ichs dann mal gewagt und ordentlich am Griff gedrehrt.
Bei 150 km/h wurde es mir erst etwas mulmig, aber man gewöhnt sich schnell dran und so hab ich noch ein bissel mehr gegeben, bei 185 wars mir dann aber wirklich genug. Naja Motor ist neu, muss auch nicht sein.
Ein kleiner Wermutstropfen, da wollte ich noch schnell tanken, vor der Tour, schnalle den Tankrucksack ab, sonst komm ich ja nicht an den Tankeinlass und beim wieder aufschnallen, reist eine Halterung an der Tankhaube. Ok, das Teil ist dann immer noch an 3 Punkten gesichert, aber ärgerlich war es trotzdem.
Na am Montag musste ich eh zum Händler, weil das Travelpaket eingetroffen ist und angebaut werden muss.Und dabei habe ich das gleich reklamiert. Heute habe ich sie dann wieder abgeholt und mal ohne Tankhaube bewundern können. Nun die Koffer, hab ich dann aber zuhause abgemacht, nur das Topcase, bleibt vorerst drauf. Ein paar Bilder habe ich auch wieder geschossen.
Abends gings dann noch mal raus, einfach mal durch die Stadt gedüst, Prenzlberg, Wedding, Stadtautobahn, Schöneberg, Potsdamer Platz, und noch ein wenig durch die Innenstadt. Komisch irgendwie fühlte ich mich plötzlich wieder in die Zeit versetzt, als ich nachts mit Taxi durch Berlin geisterte. Die Stadt hat nachts eine Aura, die kann man nicht beschreiben, die muss man erleben.

nächtliche Grüße DxU

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

geheitzt

Da bin ich wieder, alles noch heil, an mir und auch am Bike.

Am Sonntag, gabs gleich einen Ausflug zu Waldsteppers Garten vor den Toren von Berlin. Also die erste Autobahnfahrt mit der neuen und mal am Gas gedreht, war ungewohnt, anstrengend aber nach ner Weile toll.

Montag hab ich das Maschinchen mal stehen lassen und heute, kurz zu Hein Gericke und einen Rückenprotector gekauft, ok wieder paar Euro weg, aber ich glaub das ist es auf jeden Fall wert, im Falle eines Falles wirds mein Rücken danken.

Wetter war ja heute nicht so optimal, etwas kühler und Nieselregen, ersteres war direkt angenehm endlich mal unter der Kombi nicht geschwitzt und letzteres, naja bei schönem Wetter kann ja jeder 😉 Immer nur Stadtverkehr, ist ja nicht wirklich so prickelnd, also bin ich einfach mal drauf los gefahren und schwups war ich wieder auf der Autobahn, Mensch ist das anstrengend, wenn eine Windböe die nächste jagt und im nächsten Moment war ich in Bernau. Habe mir da eine alte verlassene russische Kaserne angeschaut. Ok auf dem Hof saß einer vom Wachschutz in seinem Auto, war aber ganz umgänglich und nach einigem Smaltalk bekam ich ne private Führung durch die ehemalige Garnison, war interessant.

Tja und kaum bin ich zuhause, kommt die Sonne raus. Mopped sieht n bissel dreckig aus, aber bei dem Wetter kein Wunder.

Es grüßt DxU

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kleine ist da…

…und ist eine Große.

Junge? Mädchen? Nein Honda. Heute war es eeeendlich so weit. Lange gewartet, gerechnet und vorbereitet, geübt und gehandelt. Aber heute hab ich das Baby abgeholt.
Honda CBF 600 SA. Und so sieht sie aus.

Meine neue Honda

Unsicher bei der ersten Begegnung, aber begleitet von Waldstepper und Sohn ging es heute morgen zum Händler in Tempelhof. Noch eine kleine Einweisung, einige Tipps und Tricks, Übergabe alle Papiere, ging es los, erstmal zur nächsten Tankstelle, das gute Super und kein E10 rein und dann einmal quer durch die Stadt. Hey ich hab letzte Nacht kaum gepennt, aber das Adrenalin verscheuchte wohl jeden Anflug von Müdigekeit. Un nach einigen Minuten, hatte ich mich auch schon an das Bike gewöhnt und es machte richtig Spaß, über den Berliner Asphalt zu gleiten.

Im Bewußtsein, vor deutlich mehr als 20 Jahren letztmalig auf einem motorisierten Zweirad gesessen zu haben, habe ich in den letzten Wochen ja noch ein paar Fahrstunden genommen, von einer Suzuki 150 über eine gedrosselte Honda CBF 500 zu einer ungedrosselten 600er war das schlimmste das Slalomfahren bei Schrittgeschwindigkeit.

Künftig wird es hier noch viel zu lesen geben rund um meine neue schicke Maschine. Im nächsten Artikel, erzähle ich noch etwas über den langen Weg vom Entschluss für ein und für dieses Motorrad, die ersten Gespräche mit einem Händler, die zunehmende Verärgerung über selben und schließlich der Wechsel zu einem anderen Händler kurz vor dem Kauf. Also abboniert den Newsfeed, wenn ihr mehr lesen wollt

In den nächsten Tagen, bekomme ich noch das Travelpaket nachgeliefert und angebaut (zwei Seitenkoffer und ein Topcase). Die gewünschte Tankhaube samt Tankrucksack, war bei Abholung schon am Fahrzeug montiert.

Bis dahin habe ich hoffentlich viel Spaß und zunehmendes Vertrauen zur Maschine, mir und dem Rest im Asphaltdschungel

und grüße euch, Euer DxU

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare